Fussball WM 2006

Statistiken ab Achtelfinalefinale und Offizieller FIFA Spielbericht ab Halbfinale
Achtelfinale Viertelfinale 1.Halbfinale 2.Halbfinale Spiel um den 3.Platz Finale
 
Spielbericht der Deutschen Nationalmanschaft
1.Vorrundenspiel gegen Costa Rica 2.Vorrundenspiel gegen Polen 3.Vorrundenspiel gegen Ecuador
Achtelfinale gegen Schweden Viertelfinale gegen Argentinien Halbfinalefinale gegen Italien
Spiel um den 3.Platz gegen Portugal
 
Die Deutsche Nationalmannschaft 2006 WM-Historie Deutsche WM-Historie


Zurück zur WM 2006 Übersicht


Fussball WM 2006

2.Halbfinale


PORTUGAL – FRANKREICH 0:1 (0:1)

Halbfinale 2

Spielbericht



BildFrankreich steht im Finale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006. Les Bleus setzten sich am Mittwoch, dem 5. Juli, im FIFA WM-Stadion München mit 1:0 (1:0) gegen Portugal durch. Das Siegtor für die Franzosen erzielte Kapitän Zinédine Zidane in der 33. Minute per Foulelfmeter. Zuvor war Torjäger Thierry Henry vom portugiesischen Abwehrspieler Ricardo Carvalho im Strafraum zu Fall gebracht worden. In einer an Höhepunkten armen Partie waren klare Torchancen Mangelware. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und machten die Räume eng. Die größte Chance der Portugiesen zum Anschlusstreffer hatte Luis Figo, der den Ball nach einem Patzer von Frankreichs Schlussmann Fabien Barthez freistehend über die Latte köpfte.

Somit blieb es beim knappen Erfolg der Franzosen, die nun am 9. Juli im Finale im Berliner Olympiastadion in einer Neuauflage des Endspiels der Europameisterschaft 2000 auf Italien treffen. Portugal spielt am 8. Juli im Stuttgarter Gottlieb-Daimler-Stadion gegen WM-Gastgeber Deutschland um den dritten Platz.

Das Spiel:

1. Minute: Nur vierzig Sekunden nach Anpfiff spielte William Gallas einen langen Pass in den Rücken der portugiesischen Abwehr. Florent Malouda reagierte am schnellsten, doch allein vor Portugals Torhüter Ricardo setzte er den Ball mit dem rechten Fuß weit neben das Tor.

4.: Cristiano Ronaldo setzte zu einem Dribbling auf dem linken Flügel an und passte den Ball dann zu Deco in die Mitte des Spielfelds, der daraufhin freie Schussbahn hatte. Den anschließenden Flachschuss des Mittelfeldstars vom FC Barcelona konnte Frankreichs Keeper Barthez nur abklatschen, doch Portugals Mittelstürmer Pauleta gelang es nicht, den Abpraller zu verwerten.

9.: Nach einem weiteren guten Dribbling über links bediente Ronaldo dieses Mal Maniche, doch dessen wuchtiger Schuss aus 25 Metern flog knapp über die Querlatte.

14.: Zidane passte den Ball auf Franck Ribéry, der wiederum Eric Abidal auf der linken Seite bediente. Dessen anschließende flache Hereingabe in den Fünfmeterraum verpasste Thierry Henry nur um einen Schritt, so dass der Ball - von Freund und Feind unberührt - am Tor vorbeirollte.

16.: In der Anfangsphase machte Portugal den deutlich aktiveren Eindruck der beiden Teams, und Kapitän Luis Figo kam nach knapp über einer Viertelstunde Spielzeit mit einem Flachschuss zu einer guten Chance für seine Elf.

24.: Luiz Felipe Scolaris Mannschaft überbrückte mit einigen eindrucksvollen Kombinationen von Deco, Ronaldo und Maniche das Mittelfeld, woraufhin Pauleta auf der linken Seite den Ball bekam - doch seine Flanke in den Strafraum war viel zu hoch für Ronaldo.

28.: Thierry Henry ließ Miguel mit einigen Körpertäuschungen glatt ins Leere laufen und kam von links frei zum Schuss auf das portugiesische Tor. Doch sein Außenristschuss landete genau in den Armen von Ricardo.

Bild
33.: Durch einen Elfmeter von Zidane gelang Frankreich der Führungstreffer; vorausgegangen war ein Foul von Ricardo Carvalho an Thierry Henry kurz hinter der Strafraumgrenze. Frankreichs Kapitän zielte in die linke Ecke des portugiesischen Tors, und obwohl Ricardo die Richtung des Balles erahnte, konnte er den gut gezielten Strafstoß nicht stoppen (0:1).

39.: Ronaldo bekam den Ball etwa auf Höhe der Mittellinie und setzte zu einem Dribbling bis tief in die französische Hälfte an. Sein anschließender Schuss wurde allerdings noch vom Bein eines französischen Verteidigers zur Ecke abgefälscht.

Frankreich hält Portugal in Schach

48.: Nach dem Wechsel hatte Portugal deutlich mehr vom Spiel, doch Frankreich erspielte sich die erste Chance der zweiten 45 Minuten: Thierry Henry scheiterte mit einem flachen Linksschuss aus dem Strafraum am gut parierenden Ricardo, der noch mit der Hand hinter den Ball kam. Danach drehte sich das Leder irgendwie hinter den Körper des Torwarts und sprang ins Toraus.

49.: Eine Minute später zwang Ribéry die portugiesische Nummer Eins von der Strafraumgrenze aus zu einer weiteren Parade, aber Ricardo wehrte den wuchtigen Schuss des Mittelfeldspielers von Olympique Marseille mit den Händen ab.

53.: Anschließend hatte Pauleta Portugals erste große Chance der zweiten Hälfte: Nachdem es ihm gelungen war, sich gegen Lilian Thuram durchzusetzen, traf er mit seinem anschließenden Schuss nur das Außennetz.

70.: In der Folge verflachte das Spiel etwas, bis Nuno Valente, der Innenverteidiger des FC Everton, Frankreichs Keeper Barthez mit einer Bogenlampe von links zu überraschen versuchte. Doch der routinierte Schlussmann ließ sich davon überhaupt nicht beeindrucken und pflückte den Ball lässig aus der Luft.

76.: Portugal kam dem Ausgleichstreffer so nahe wie noch nie zuvor, als Valente eine Flanke in den französischen Strafraum schlug, die sowohl Ronaldo als auch den eingewechselten Helder Postiga in gute Schussposition gebracht hätte - doch beide verfehlten den Ball knapp.

78.: Aufstöhnen bei den portugiesischen Fans, Erleichterung bei Frankreich: Fabien Barthez ließ einen Freistoß, den Cristiano Ronaldo aus großer Entfernung auf das französische Tor abgefeuert hatte, nach oben abprallen. Figo erreichte das Leder zwar als erster, setzte aber den Kopfball aus kurzer Entfernung ganz knapp über die Querlatte.

92.+: Als die Minuten verrannen und die französischen Nerven bis zum Zerreißen gespannt waren, köpfte Lilian Thuram einen hohen Ball genau in den Lauf von Portugals Verteidiger Fernando Meira, der seinen Volleyschuss aber weit und hoch über das französische Tor setzte. Obwohl Portugal sich im Anschluss noch zwei Eckbälle erkämpfte, ließ die französische Abwehr bis zum Abpfiff keine klare Torchance mehr zu.

Fazit:

Zidanes Elfmeter in der 33. Minute erwies sich als das entscheidende Tor im zweiten Halbfinalspiel der FIFA WM Deutschland 2006™, das in den Augen neutraler Fussballfans sicherlich nicht zu den Höhepunkten des Turniers gerechnet werden wird. Die Franzosen verteidigten perfekt, wenn es darauf ankam, obwohl es der portugiesischen Elf nicht gelang, sie ernsthaft unter Druck zu setzen: dafür waren ihre Offensivkräfte einfach zu schwach.
ab zur Auswahl


Offizielle FIFA Spielberichte


2.Halbfinale

Portugal - Frankreich

0:1 (0:1)


Spiel Datum Stadion / Stadion Zeit Zuschauer
62 05. Juli 2006 München / FIFA WM-Stadion, München 21:00 Uhr 66000

Tore
ZIDANE Zinedine (FRA) 33' Elfmetertor

Portugal (POR) Frankreich (FRA)
[1] RICARDO Torhüter [16] BARTHEZ Fabien Torhüter
[5] FERNANDO MEIRA [3] ABIDAL Eric
[6] COSTINHA (-75') [4] VIEIRA Patrick
[7] LUIS FIGO Mannschaftskapitän [5] GALLAS William
[9] PAULETA (-68') [6] MAKELELE Claude
[13] MIGUEL (-62') [7] MALOUDA Florent (-69')
[14] NUNO VALENTE [10] ZIDANE Zinedine Mannschaftskapitän
[16] RICARDO CARVALHO [12] HENRY Thierry (-85')
[17] CRISTIANO RONALDO [15] THURAM Lilian
[18] MANICHE [19] SAGNOL Willy
[20] DECO [22] RIBERY Frank (-72')
Ersatzbank Ersatzbank
[12] QUIM Torhüter [1] LANDREAU Mickael Torhüter
[22] PAULO SANTOS Torhüter [23] COUPET Gregory Torhüter
[2] PAULO FERREIRA (+62') [2] BOUMSONG Jean-Alain
[3] CANEIRA [8] DHORASOO Vikash
[4] RICARDO COSTA [9] GOVOU Sidney (+72')
[8] PETIT (N) [11] WILTORD Sylvain (+69')
[10] HUGO VIANA [13] SILVESTRE Mikael
[11] SIMAO SABROSA (+68') [14] SAHA Louis (+85')
[15] BOA MORTE [17] GIVET Gael
[19] TIAGO [18] DIARRA Alou
[21] NUNO GOMES [20] TREZEGUET David
[23] HELDER POSTIGA (+75') [21] CHIMBONDA Pascal
Trainer SCOLARI Luiz Felipe Trainer DOMENECH Raymond
Gelbe Karten
RICARDO CARVALHO (POR) 83', SAHA Louis (FRA) 87'
Rote Karten

Offizielle
Schiedsrichter LARRIONDA Jorge (URU) 1. Schiedsrichterassistent RIAL Walter (URU)
Vierter Schiedsrichter SHIELD Mark (AUS) 2. Schiedsrichterassistent FANDINO Pablo (URU)
Fünfter Schiedsrichter GIBSON Nathan (AUS) - -

Portugal (POR) Statistik Frankreich (FRA)
12 Schüsse 5
5 Torschüsse 4
18 Fouls 11
8 Ecken 3
1 Freistöße (Torschüsse) 0
0 Elfmeter 1
4 Abseits 0
0 Eigentore 0
1 Gelbe Karten 1
0 Rote Karten 0
59% Ballbesitz 41%
35 Spielzeit 24

ab zur Auswahl

Zurück zur WM 2006 Übersicht

Valid XHTML 1.0!


Letzte Aktualisierung :